Junglandwirtekongress 2017

Der nationale Kongress fand am 21. Januar 2017 in Zollikofen statt. 

Mehr Infos finden Sie hier. 

Anlässe der regionales JULAs

Infos zu den aktuellsten regionalen Veranstaltungen für Junglandwirtinnen und Junglandwirte in der ganzen Schweiz werden hier aufgeschaltet. 

Junglandwirtekommission

Die Junglandwirtekommission (JULA) ist eine Fachkommission des Schweizer Bauernverbandes.

Mehr Infos gibts hier.

Delikat Patrick Häcki mit dem Pilz Pom Pom FriseJunglandwirte zu Besuch bei den Kernser Edelpilzen
Trotz Schneefall und frostigen Temperaturen fanden am Mittwoch, 4. Januar 2017 rund 60 Junglandwirtinnen und Junglandwirte den Weg zum Betrieb der Kernser Edelpilzen GmbH in Kerns. Die Anreise hat sich gelohnt, in einem interessanten Betriebsrundgang in den neu erstellten Produktionsanlagen stellten Josef und Patrick Häcki ihre Pilzzucht vor.

Marktchancen erkennen und handeln

So oder ähnlich kann das Fazit eines jungen Landwirts sein, der den Junglandwirte-Treff in Kerns besucht hat. Josef Häcki, der vor rund 20 Jahren seinen Schweinezuchtbetrieb in eine Pilzzucht umgebaut hat, hat diese Marktchance erkannt. Schon bald wurden die bestehenden Produktionskapazitäten zu klein und Häcki ging auf eine langjährige Suche nach einem neuen Standort für seine Pilzzucht. An der Stanserstrasse 50 in Kerns erfolgte im März 2016 danach der Spatenstich für die neue Produktionshalle. Seit Oktober verlassen nun jede Woche rund fünf bis sechs Tonnen Edelpilze den Betrieb – Tendenz steigend, denn die Nachfrage ist ungebrochen. Daneben produziert die Firma täglich bis zu 26 Tonnen Pilzsubstrat nach biologischen Produktionskriterien, was die Kernser Edelpilze GmbH zum grössten Bio-Pilzsubstrat-Produzenten in Europa macht.

Innovative Eigenproduktionen sind gefragtJosef Häcki stellt den Junglandwirten sein Unternehmen vor
Das Substrat mit der beigesetzten Pilz-Brut wird in rund 1 bis 1.5 Kilogramm schweren «Substrat-Blöcke» geformt und in eine für die Firma speziell hergestellte Folie eingepackt. Zusammen mit ihrem Folienproduzent hat Familie Häcki die für das Pilzsubstrat benötigte Folie entwickelt. Viel Kreativität und Eigeninitiative waren auch bei der Einrichtung der technischen Anlage im Neubau notwendig. Denn die Produktion von Pilzen stellt höchste Ansprüche an Hygiene, Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Unter optimalen Bedingungen spriessen in den Räumen der Kernser Edelpilze Pilzsorten wie Shii-Take, Kräuterseitlinge, Shimeji, Nameko oder Pom-Pom-Frise aus dem in Plastikbeuteln eingepackten Substrat.

Export nach Deutschland, Holland und Österreich
Neben der Migros als grösster Abnehmer in der Schweiz beliefern die Kernser Edelpilze auch Betriebe vor allem in Deutschland, Österreich und Holland mit Edelpilze und Substrat. Anders als bei den meisten anderen landwirtschaftlichen Produkten geniessen die Edelpilze keinen Grenzschutz und die Produzenten in der Schweiz stehen in direkter Konkurrenz mit den ausländischen Produzenten. Durch Produktion nach Bio-Richtlinien hat es die Kernser Edelpilze GmbH geschafft, Mehrwert zu schaffen und trotz dem teuren Kostenumfeld Schweiz erfolgreich auf dem Markt zu sein.

Mehr Infos: www.junglandwirte-zentralschweiz.ch |  http://www.kernser-edelpilze.ch/ 

2017 12 20 Flyer JULA Treff Pilze Vorderseite

2017 12 20 Flyer JULA Treff Pilze Rückseite

Login

zettel
Go to top